AGB

Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Industrie, Handel, Handwerk und freie Berufe zur Verwendung in der selbständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Alle Angebote sind freibleibend. Irrtümer sind trotz größter Sorgfalt nicht auszuschließen. Die nachstehenden Bedingungen gelten für jeden Auftrag.

Andere Bedingungen sind für uns verbindlich, wenn sie im Einzelfall ausdrücklich von uns schriftlich anerkannt sind.

§ 1 Vertragsabschluss

Die Bestellung gilt erst als angenommen, wenn sie von
uns schriftlich bestätigt ist; bis dahin gilt unser Angebot
als freibleibend und unverbindlich. Telefonische,
fernschriftliche oder mündliche Bestellungen, Ergänzungen,
Abänderungen usw. bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer
schriftlichen Bestätigung.

§ 2 Vorzeitige Fälligkeit und Rücktrittsrecht/Widerrufsrecht

Werden uns nach der Auftragsannahme Tatsachen bekannt, die
begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Bestellers auf-
kommen lassen, sind wir berechtigt, vor der Lieferung volle Zahlung
oder entsprechende Sicherheitsleistung zu verlangen, oder vom
Vertrag zurückzutreten. Ist die Lieferung
bereits erfolgt, werden die in Frage kommenden Rechungsbeträge
ohne Rücksicht auf vereinbarte Zahlungsbedingungen eventuell
unter Rücknahme der Akzepte sofort zur Zahlung fällig.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

Unsere Preise verstehen sich netto in Euro zum Zeitpunkt der
Bestellung und gelten ab Werk, ausschließlich Fracht und
Verpackung. Sie basieren auf den heutigen Herstellungs- und
Beschaffungskosten. Sollten sich diese ändern, müssen wir uns
eine entsprechende Preisberichtigung vorbehalten. Rechnungen
sind 10 Tage nach Rechnungsdatum unter Ausschluss der
Aufrechnung und der Zurückbehaltung zahlbar. Wird Lastschrift-
verfahren vereinbart, gewähren wir 2 % Skonto. Bei Überschreitung
des Zahlungszieles werden bankübliche  Verzugszinsen berechnet,
ohne dass es einer Inverzugsetzung bedarf. Die Rechungslegung
erfolgt in einfacher Ausfertigung. Abweichungen von den Zahlungs-
bedingungen sind gesondert zu vereinbaren. An uns unbekannte
Neukunden liefern wir in der Regel gegen Nachnahme, Barzahlung,
Vorkasse, Kreditkartenzahlung oder auf besonderen Wunsch auf
offene Rechnung unter Vorbehalt der Genehmigung durch unseren
Kreditversicherer. Lastschrifteinzug ist für Neukunden nur nach
besonderer Vereinbarung möglich.

§ 4 Sonderbedingungen für Dienstleistungen

Das Entgeld für Leistungen unserer Mitarbeiter ist nach den
für ihre Tätigkeit aufwendeten und nachgewiesenen Zeiten
einschließlich der Reisezeiten zu berechnen (Zeithonorare)
zuzügl. der Nebenkosten, soweit im Einzelfall nichts anderes
vereinbart wurde. Die Höhe der Stundensätze basiert auf unserem
bei Auftragserteilung gültigen Honorarverzeichnis, das bei uns
eingesehen oder jederzeit angefordert werden kann.

§ 5 Liefertermine: Versand, Gefahrenübergang

Lieferungen bei Bestellungen im eShop und Bürobedarfskatalog

Lieferzeit – am Lager befindliche Ware wird bei
Bestellung bis 14.00 Uhr am gleichen Tag zum Versand
gebracht und im Regelfall Ihnen am nächsten Tag zugestellt.
Lieferzeit: (Grün) sofort ab Lager, (Gelb) etwa 7 Tage, (Rot) wird für Sie separat beschafft.
Für Bestellungen ab 49 Euro Nettowarenwert bezahlen Sie keinen Cent für Versand, Verpackungen, Versicherung, Lieferpapiere etc.

Für kleinere Aufträge berechnen wir eine Versandkosten-
pauschale von netto 5 Euro. Kleinere Aufträge bitten wir auf
den Mindestbestellwert von 25 Euro zu erhöhen. In Ausnahme-
fällen verlangen wir bei Aufträgen unter netto 25 Euro eine
Aufwandspauschale von 2 Euro. Nachlieferungen fehlender
Waren erfolgen grundsätzlich kostenfrei.
Die Lieferung erfolgt durch eigenen Fuhrpark, durch die
Deutsche Post oder einen anderen Zustelldienst. Im Falle von
Nachnahmelieferungen berechnen wir Ihnen eine pauschale
Nachnahmegebühr von 4 Euro. Die Deutsche Post berechnet
Ihnen nach den Tarifen eine zusätzliche Geldübermittlungsgebühr. Dieser Betrag wird Ihnen separat von der Deutschen Post quittiert..

(2) Sonstige Lieferungen

Zugesagte Liefertermine gelten nur annähernd und
unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich vereinbart sind.
Die Lieferzeit beginnt, sobald sämtliche Einzelheiten der
Ausführung klargestellt und beide Teile über alle Bedingungen
des Geschäftes einig sind. Die Lieferzeit bezieht sich auf die
Fertigstellung im Werk. Ihre Einhaltung setzt die Erfüllung der
Vertragspflichten des Bestellers, insbesondere der vereinbarten
Zahlungsbedingungen, voraus. Unvorhergesehene Ereignisse, die
außerhalb des Willens des Lieferers liegen, z. B. Betriebsstörungen
Streiks, Aussperrungen, verlängern die Lieferzeit angemessen.
Wir sind zu Teillieferung und Teilleistung berechtigt.
Verzugsschaden oder sonstige Schadenersatzansprüche für
verzögerte Leistungen sind ausgeschlossen. Mit der Übergabe
an den Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit Verlassen
des Werkes, geht die Gefahr auf den Besteller über. Verpackung,
Weg und Art des Versandes werden mangels besonderer
Vereinbarungen von uns gewählt. Transportversicherung
erfolgt nur auf Weisung und Kosten des Bestellers.

(3) Lieferungen innerhalb Brother Rahmenvertrag

Pro Gerät, bzw. pro Versandeinheit Verbrauchsmaterial berechnen
wir eine Versandkostenpauschale in Höhe von 5 Euro netto.
Bei Bestellung ab 10 Geräten entfällt die Versandkostenpauschale.

§ 6 Urheberrecht

An unseren Programmen, zugehörenden Dokumentationen usw.
behalten wir uns ausdrücklich unserer Eigentums- und
Urheberrecht vor. Sie dürfen ohne unsere Genehmigung weder
vervielfältigt noch dritten Personen zugänglich gemacht werden.
Programme dürfen auf oder im Zusammenhang mit nur einer
Maschine benutzt werden. Durch Öffnen versiegelter Datenträger-
Verpackungen werden die Software-Lizenzbestimmungen des
Herstellers anerkannt. Rückgabe oder Umtausch ist bei gebrochenem
Siegel ausgeschlossen. Der Besteller hat dafür einzustehen, dass
von ihm vorgelegte Ausführungsbezeichnungen und Muster
in Schutzrechte Dritter nicht eingreifen. Er ist verpflichtet, uns
von allen Ansprüchen Dritter freizustellen.

§ 7 Gewährleistung

Soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist, richten sich die Gewähr-
leistungsansprüche des Kunden wegen Mängeln der Ware nach
den gesetzlichen Vorschriften. Sofern kein Verbrauchsgüterverkauf vorliegt,
beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden
ein Jahr. Der Beginn der Verjährung richtet sich nach den gesetzlichen
Vorschriften. Beanstandungen nehmen Sie bitte unter Nennung der Liefer-
schein- oder Rechnungsnummer vor. Wir werden uns um eine schnelle
Regulierung bemühen. Lieferdifferenzen und Bruchschäden können wir nur
regulieren, wenn wir innerhalb von 2 Tagen darüber informiert werden.
Äußerlich beschädigte Sendungen müssen bei Warenannahme durch das
Transportunternehmen bestätigt werden. Äußerlich beschädigte
Sendungen müssen dem Transportunternehmen und uns angezeigt
werden. Die Rückholung beanstandeter Ware erfolgt durch uns, setzen
Sie sich bitte dazu mit uns in Verbindung. Senden Sie bitte keine
unfreien Paketsendungen ohne Absprache. Sie erhalten nach Prüfung
Gutschrift oder Nachlieferung. Die Gewährleistungsansprüche bestehen
nicht bei unsachgemäßem Gebrauch der Ware.

§ 8 Umtausch und Rücknahme

Wir gewähren auf alle Produkte des Internet Shops und unseres
Bürobedarfskataloges 14 Tage Rückgaberecht, mit Ausnahme unten
aufgeführter Artikel. Das Rückgaberecht beginnt mit der Übergabe der
Ware an den Kunden. Die Rücknahme ist nur in unversehrter
Originalverpackung und ohne Gebrauchsspuren möglich, nehmen Sie
bitte vor dem Absenden Kontakt mit uns auf. Eine Rücknahme von
Beschaffungsartikeln (wird für sie separat beschafft), Sonderange-
boten, Sonderanfertigungen und von Großmengen, für die
besondere Preiskonditionen gewährt wurden, ist nicht möglich.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zu vollständigen Bezahlung aller aus
der Geschäftsverbindung erwachsender Forderungen unser Eigentum.
Verpfändung oder Übereignung unseres Eigentums ist unzulässig.
Veräußerungen dürfen nur im gewöhnlichen Geschäftsgang vorge-
nommen werden. Veräußert der Besteller die von uns gelieferten Waren,
so tritt er hiermit schon jetzt die ihm aus der Veräußerung entstehenden
Forderungen gegen seine Abnehmer mit allen Nebenrechten an uns ab,
und zwar bis zur völligen Tilgung aller unserer Forderungen. Auf unser
Verlangen ist der Besteller verpflichtet, die Abtretung dem Drittkäufer
bekannt zu geben und die zur Geltendmachung unserer Rechte erforder-
liche Auskunft zu geben. Im Falle einer Pfändung durch Dritte hat uns
der Besteller sofort unter Angabe der genauen Anschrift des Pfand-
gläubigers zu benachrichtigen. Die Rechte des Käufers sind ohne unsere
vorherige schriftliche Zustimmung nicht an Dritte übertragbar.

§ 10 Sonstige Bestimmungen

(1) Wir sind berechtigt, die uns im Rahmen der Geschäftsbeziehung
zugehenden personengebundenen Daten unter Beachtung der
gesetzlichen Bestimmungen zu verwenden. (s. a. § 28 BDSG)
(2) Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Passagen unserer AGB gegen gültiges Recht
verstoßen, sind die Passagen durch dem Gewollten nahe
kommende Regelungen zu ersetzen.
(3) Erfüllungsort der Lieferung und Zahlung sowie Gerichtsstand
ist Erfurt. Es gilt in jedem Fall deutsches Recht